Tarifvertrag friseurhandwerk rheinland-pfalz 2019

Der neue Ausbildungstarifvertrag ist gültig ab 1. August 2019 und kann frühestens zum 31.07.2020 gekündigt werden. Die rheinland-pfälzischen Friseurverbände haben sich in ihren Verhandlungen mit Tarifpartner ver.di im Juni 2019 auf eine Erhöhung der Ausbildungsvergütungen geeinigt und die Weichen für attraktive Löhne gestellt… Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die zuständigen Friseur-Landesverbände in Prüm und Kaiserslautern haben sich auf einen Tarifabschluss für die Auszubildenden im Friseurhandwerk geeinigt. Danach erhalten die Auszubildenden ab 01.08.2019 im ersten Ausbildungsjahr 500 Euro, im zweiten Ausbildungsjahr 600 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 700 Euro brutto. 2017 betrug die Ausbildungsvergütung beispielsweise im dritten Ausbildungsjahr noch 630 Euro. Beide Tarifvertragsparteien sind übereingekommen, die Allgemeinverbindlichkeit des Tarifvertrags für die Branche zu beantragen. Telefon: +49(0)221-973037-0Telefax: +49(0)221-973037-30 info@friseurhandwerk.de Friseur Ralph Hoffmann zu seiner wirtschaftlichen Situation mehr… Seit der letzten Erhöhung 2018 wurden die Vergütungen durchschnittlich um über 10 Prozent gesteigert: Bei vielen Friseuren klingeln nach der langen Pause derzeit fast permanent die Telefone. Die meisten Kunden wollen so schnell wie möglich einen Termin vereinbaren. Einige Friseure haben deshalb feste Sprechzeiten eingerichtet, zu denen sie Terminanfragen entgegennehmen. Das Baden-Württembergische Wirtschafts- und das Sozialministerium haben eine gemeinsame Richtlinie zum Friseurbesuch in Corona-Zeiten herausgegeben.

In Rheinland-Pfalz wurden bisher noch keine Regeln, die von den Empfehlungen der BGW abweichen, kommuniziert. Der Landesverband Friseure & Kosmetik Rheinland ist eine Arbeitgeber-Organisation. Als Vereinigung von acht Friseur-Innungen wirkt er als Repräsentant und politisches Vertretungsorgan des Friseurhandwerks in den Bereichen der Handwerkskammern Koblenz, Rheinhessen und Trier im Bundesland Rheinland-Pfalz. Tel. 06131 165110 Email: unternehmenshilfe-corona@mwvlw.rlp.de “Wir setzen mit diesem Ausbildungstarifvertrag ein wichtiges Zeichen für das Friseurhandwerk.

Posted in Uncategorized.